FAQ

Wie funktioniert die Laserbehandlung?

Zur Haarentfernung wird ein Alexandrit-Laser eingesetzt. Dieser sendet Licht einer bestimmten Wellenlänge auf ein Hautareal. Dabei wird die Lichtenergie auf die Farbpigmente der Haare gerichtet.

Die Farbpigmente wandeln die Lichtenergie in Hitze um. Dabei bleiben die oberen Hautschichten unberührt. Durch die Laserepilation wird der Haarfollikel erwärmt und somit dauerhaft entfernt.

Wie läuft die Behandlung ab?

Die Haare der zu behandelnden Körperregion sollten vor der Behandlung nicht mehr epiliert, gezupft oder entwachst werden. Die Dauer der Behandlung richtet sich u.a. nach der Größe des zu behandelnden Areals. Durch einen größeren Scanneraufsatz lassen sich auch Körperpartien wie Rücken und Beine sehr schnell behandeln.

Die Laserbehandlung wird von unseren Kunden als wesentlich angenehmer beschrieben als andere Methoden. Während der Behandlung ist eine Schutzbrille zu tragen.

Wieviele Behandlungen sind nötig?

Der Laserstrahl kann nur Haare zerstören, die sich in der Wachstumsphase (Anagenphase) befinden. Da sich in jeder Körperregion unterschiedlich viele Haare in der Wachstumsphase befinden und auch die Dauer der Ruhephasen regional variiert, lässt sich eine genaue Anzahl der Behandlungen nicht exakt vorhersagen.

Die Erfahrung zeigt aber, dass in der Regel 6-8 Behandlungen im Abstand von ca. 4-6 Wochen nötig sind. In Einzelfällen, z.B. bei besonders starkem Haarwuchs, bei hormonellen Störungen und Hirsutismus sind evtl. sogar mehr Behandlungen nötig.

Gibt es Nebenwirkungen?

Unmittelbar nach der Behandlung kann es zu Hautrötungen und kleinen Schwellungen kommen, die aber relativ schnell wieder zurückgehen.
Während dieser Phase sollte ebenfalls häufige Sonnenexposition vermieden werden.

Was kostet die Behandlung?

Die Preise sind individuell unterschiedlich und richten sich nach der Größe der zu behandelnden Regionen. Die Anzahl der Behandlungen ist nicht exakt vorhersehbar.

Wie lange hält die Haarentfernung an?

Dauerhafte Haarentfernung ist definiert als die Reduktion des Haarwachstums über einen Zeitraum, der länger als ein vollständiger Wachstumszyklus eines Haarfollikels andauert. Die Anzahl der Haare reduziert sich mit jeder Behandlung.

Laut medizinischen Studien wird mit einer beendeten Lasertherapie eine Haarreduzierung um ca. 93 % erzielt, so dass man von einem sehr erfolgreichen Ergebnis sprechen kann. Man geht davon aus, dass sich mit Laser behandelte Haarwurzeln nicht erneuern können.